Archery Competition Control kann ohne Probleme auch auf dem Raspberry Pi verwendet werden. Was genau der Raspberry Pi ist, und welche Vorteile man durch die Verwendung dieses erzielt werde ich in diesem Artikel näher beschreiben.

Raspberry Pi 3

Den Raspberry Pi habe ich bereits in einem älteren Blog-Eintrag erwähnt, in dem ich bereits ein Anwendungsbeispiel für Archery Competition Control vorgestellt habe. Trotzdem hier nochmal kurz eine Zusammenfassung, worum es sich beim Raspberry Pi eigentlich handelt:

Der Raspberry Pi ist ein sgn. Einplatinencomputer, also ein Computer auf einer einzelnen kleinen Platine, deren Grundfläche nicht sonderlich größer ist als die einer Kreditkarte. Konstruiert wurde er um Kindern das Programmieren und dem Umgang mit Computern einfach beizubringen - die Bedienung ist also einfacher, als das Bild zunächst vermuten lässt.

Man könnte vermuten, dass der Raspberry Pi wegen seiner geringen Größe keine sonderlich hohe Leistung aufweist - falsch gedacht! Für die meisten Anwendungen ist der Raspberry Pi trotz seiner geringen Größe mehr als ausreichend. Besonders beeindruckend ist jedoch der Preis des Raspberry Pi's. Für knapp unter 40€ kann der Mini-Computer in einer Vielzahl von Online-Shops erworben werden.


Wie in dem oben verlinkten Blog-Eintrag schon erwähnt kann der Raspberry Pi einfach zusammen mit Archery Competition Control verwendet werden - sowohl als Steuerung, als auch als Anzeige. Dabei spielt es keine Rolle, ob mehrere Raspberry Pi's miteinander verbunden werden, oder ob nur ein Rapsberry Pi zusammen mit einem Computer bzw. Laptop verwendet wird.

Um einen Raspberry Pi benutzen zu können werden noch einige weitere Komponenten benötigt:

  • ein starkes Mikro-USB-Ladekabel (gewöhnlich auch für Handys verwendet)
  • eine micro SD-Karte
  • eine USB-Maus und -Tastatur
  • ein Monitor und ein passendes HDMI-Kabel

Sind all' diese Komponenten vorhanden kann mit der Installation von RASPBIAN auf dem Raspberry Pi's begonnen werden. Im Internet sind eine Vielzahl an sehr guten Anleitungen zu finden, weshalb ich in diesem Artikel nicht genauer darauf eingegangen bin.

Soll auf dem Raspberry Pi der ACC-Server ausgeführt werden muss dieser von dieser Webseite heruntergeladen und auf den Raspberry Pi kopiert und dort ausgeführt werden. Wie auch auf dem normalen Computer kann nun die Steuerung oder eine Anzeige im Webbrowser des Raspberry Pi's geöffnet werden.


Raspberry Pi Aufbau Skizze

Hier rechts ist eine mögliche Kombination zweier Raspberry Pi's und einem Laptop (für ein Turnier) vereinfacht dargestellt.

In diesem Beispiel werden der ACC-Server (führt alle Berechnungen im Hintergrund aus) und die Steuerung beide auf dem Laptop ausgeführt. Da der Laptop WIFI eingebaut hat muss er nur mit Strom versorgt werden und nicht über Kabel fest mit den anderen Komponenten verbunden sein.

Es werden in diesem Beispiel nur zwei Anzeigen aufgebaut. Beide werden auf je einem Monitor angezeigt, welcher mit genau einem Raspberry Pi verbunden ist. Jeder Raspberry Pi "versorgt" also eine Anzeige. Beide Raspberry Pi's sind über Netzwerk mit einem Router verbunden, der wiederrum über W-LAN (also kabellos) mit dem Laptop verbunden ist. Alle Informationen werden also vom Laptop über den Router zu den Raspberry Pi's gesendet.

Die neuste Generation der Raspberry Pi's besitzt sogar ein eingebautes W-LAN-Modul, was den hier verwendeten Router überflüssig machen würde.


Also: Archery Competition Control und der Raspberry Pi sind leicht kombinierbar. Der Raspberry Pi bietet viele Vorteile - besonders natürlich wegen seinem geringen Preis und der hohen Leistung.


Links

 

Quelle des ersten Bildes: Wikipedia